service

Patientenverfügung

Eine Reihe von Organisationen bieten Patientenverfügungen an, durch die im Falle einer schweren Erkrankung des Patienten, während derer er sich nicht selbst um seine Belange kümmern kann, eine Vertrauensperson mit der Wahrung seiner Interessen beauftragt werden kann.

Die Sachfragen und die Vorgehensweisen sind sehr individuell zu beantworten, auch ist die juristische Betrachtung von Bedeutung.

Die Besonderheit der Patientenverfügung des Hospizvereins Fürth liegt in den sehr persönlichen Mitteilungen an Dritte auf der Seite der „Reflektionen zum Lebensende“. Sie zeigen dem Bevollmächtigten, dem Pflegepersonal, den Ärzten und den Richtern am Vormundschaftsgericht den „mutmaßlichen Willen“, das individuelle Lebenskonzept auf.

Patientenverfügung des Hospizvereins Fürth (pdf)

Hier können Sie sich zudem einen Fragenkatalog mit bedenkenswerten Fragestellungen zu Ihrem eigenen Lebensende herunterladen:

Fragebogen (PDF)